Blades in the Dark – Spielbericht #3

uY4SO3h

Eine neue Diebesbande erhebt sich in Duskwall und greift nach der Macht. Wieder einmal haben wir uns die neueste Version von Blades in the Dark angesehen, diesmal ist es Version 5 und laut John Harper soll dies die endgültige Fassung sein und eine Fertigstellung ist in Aussicht. Wir sind gespannt.


 

Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • MichaelBoe als Sereth „Turncoat“ Coborn, Cutter
  • Achim83 als Adric „Mist“ Booker, Whisper
  • Carnickl als Reuben „Ghost“ Ashmore, Lurk

Die Bande „The Crooked“ residiert in einer alten Fischfabrik und plant ihren ersten Coup. Durch einen ihrer Kontakte ist die Gruppe auf einen wohlhabenden Händler aufmerksam geworden, der um ein wenig Geld erleichtert werden soll. Der Plan steht schnell fest, über die Dächer soll es zum Haus des Mannes gehen und über eine Dachluke soll der Einstieg geschehen.

Alles verläuft nach Plan und schon stehen die drei Diebe auf dem Dachboden von Narcus Scapa. Über eine gewundene Treppe gelangte die Gruppe in das obere Stockwerk des Hauses, ein Unterfangen, das deutlich schwerer als gehofft war. Turncoat leitete das Unterfangen und er musste Ghost vor einem Sturz bewahren. Mist wollte mit der Hilfe eines befreundeten Geist lautlos die Treppe heruntergleiten, doch auch er musste unterstützt werden. Auf dem Flur versuchte der Whisper erneut die Geisterwelt um Hilfe zu bitten, er beschwor einen lokalen Geist, ein kleines Mädchen namens Emeline. Durch sie erfuhr er, wo sich Menschen im Haus aufhielten, bei ihrem Verschwinden ging aber eine Vase zu Bruch und die Gruppe musste sich beeilen in das Arbeitszimmer des Händlers zu gelangen. Diesmal klappte es besser und im Handumdrehen standen sie vor der Tür des Zimmers.

Mist und Turncoat stürmten vor und überrumpelten den Wachmann im Zimmer. Der Cutter schnitt dem Mann die Kehle durch, wobei dessen Lampe herunter fiel und mit einem Scheppern zersprang. Die Zeit wurde knapp, Ghost schob das Gemälde zur Seite. Beim Untersuchen des Safes bekam er einen Schlag, der Safe war natürlich gesichert. Von Oben waren Schritte zu hören, es blieb kaum Zeit, doch der Lurk hatte seine Schwierigkeiten mit dem Schloss. Als ein weiterer Mann den Raum betrat wurde er von Mist sofort gepackt und bedroht. Es war der Händler selbst und Turncoat bedrohte ihn, sodass dieser die Kombination verriet. Ghost schlug den Mann nieder und, nachdem die Gruppe sich ihren Lohn geschnappt hatte, beschwor er einen dichten Nebel für eine sichere Flucht.

Der Raubzug war erfolgreich, trotz einiger Schwierigkeiten. Jeder nutzte seine Zeit im Anschluss gut aus, Der Whisper wollte vor allem gegen das Kopfgeld gegen die Crooked vorgehen, der Händler wollte Vergeltung und bot eine Menge Geld für ihre Ergreifung. Auch gegen die Ermittlungen nach der Gruppe durch die Bluecoats wurde etwas unternommen. Es war wie immer ein ganz normaler Tag für eine Bande in Duskwall.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s