Beyond the Wall – Spielbericht #2

beyond-the-wall

Auf Wunsch und auch, weil Beyond the Wall jetzt eine deutsche Übersetzung bekommen soll haben wir wieder einen Abstecher in die Welt hinter der Mauer. Auch diesmal gibt es wieder ein offizielles Szenario, darum gibt es wieder eine Warnung vor Spoiler.


 

Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • Fasty als Karma, the untested Thief
  • Carnickl als Barric, the devoted Acolyte
  • ErikErikson als Henric, the future Warlord

Merkwürdige Ereignisse geschehen im kleinen Ort Eisern und unsere Helden haben allerlei zu tun. Immer wieder erkranken Menschen und auch Barric hat mehrere Tage mit schwerem Fieber zu kämpfen. Als er abends von Karma besucht wird hören beide Stimmen. Neben dem Brabbeln können sie mehrere Phrasen aufschnappen, unter anderem, dass der König erwacht ist und den Namen Erik.

Barric erholt sich von der Krankheit und am nächsten Morgen kommt er aus seinem Zimmer, nur um von den merkwürdigen Ereignissen im Gasthaus, welches von seinen Eltern geleitet wird, zu erfahren. Es wirkt fast, als wenn das Haus von Geistern heimgesucht wird. Karma ist auch da und er nimmt Barric mit zu Henric, der gerade vor seinem Haus mit dem Bogen übt. Der junge Dieb und der Krieger boten sich einen Wettstreit, wer besser mit dem Bogen beziehungsweise mit dem Messer umgehen kann. Karma kann den Zweikampf für sich entscheiden, doch die Freude ist nur von kurzer Dauer, denn ein Schrei und das Läuten der Dorfglocke ziehen die Drei ins Dorf.

Auf dem Dorfplatz herrscht helle Aufregung, eine Horde wandelnder Skelette ist dabei die Bewohner anzugreifen. Karma entscheidet sich auf das nächste Dach zu klettern und von oben den Überblick zu bekommen. Henric schießt auf einen der Skelette, trifft aber nichts, Dirk, ein Wachmann, wird schwer verletzt und Barric rennt zu ihm und zaubert eine magische Barriere. Karma springt vom Dach und zerstört eines der Skelette, gleichzeitig zerteilt Dirk ein weiteres. Mit seinem nächsten Schuss ist Henric erfolgreicher und Dirk kann auch noch einmal zuschlagen und die Bedrohung abwehren.

Die drei Helden liefern Dirk bei Saska, der Kräuterhexe ab, und machen sich daran das Auftauchen der Skelette zu untersuchen. Den entscheidenden Hinweis liefert die Händlerin Sabine, sie konnte die Skelette aus der Kirche kommen sehen. Barric ist sichtlich beunruhigt und gemeinsam erkunden sie die Kirche. In der Krypta kann Karma eine Horde Untoter sichten und nach der Benachrichtigung der Wache greifen sie die Gruppe an.

Tiefer in der Krypta findet die Gruppe ein Loch in der Wand, scheinbar mit einer Spitzhacke verursacht. Dahinter ist ein Höhlennetzwerk, welches erkundet wird. Spuren von einem Bären irritierten Henric, aber tiefer unten waren mit einmal gemauerte Wände zu sehen. In einer Kammer saß auf einem Thron eine geisterhafte Gestalt. Das Wesen stand auf und forderte die Gruppe niederzuknien vor ihrem König, aber Barric weigerte sich und ein Kampf brach aus. Karma konnte die ersten Hiebe abwehren, musste dann aber einen schweren Schlag einstecken und ging bewusstlos zu Boden. Barric und Henric schlugen auf den vermeintlichen König ein und gemeinsam konnten sie ihn niederstrecken. In einer Staubwolke zerplatzte die Gestalt. Nachdem Karma versorgt war fand man einen zusammengekauerten Mann, ein Reisender, der durch Stimmen dazu getrieben worden war das Grab zu öffnen und dem König zu dienen. Man nahm ihn mit zu Saskia und ergriff auch das Schwert des Königs, ein schwarzes, mit Rubinen geschmücktes Werk. Man hatte wieder einmal das Dorf gerettet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s