Würfelgeflüster – Dark Fantasy, Cthulhu und Crowdfunding

Es gibt mal wieder ein bisschen was zu erzählen und irgendwie hole ich zum Rundumschlag aus. Beim Titel hatte ich irgendwie die ganze Zeit „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“ im Hinterkopf, so direkt soll es nicht rüberkommen, aber es gibt doch ein paar Sachen, die mich irgendwie stören.


Crowdfunding ist in meinen Augen eine tolle Sache. Für diejenigen, die davon nicht nichts gehört haben, Crowdfunding bietet einer Firma oder Personen die Möglichkeit Leute ihr Projekt zu finanzieren. Wenn ausreichend Geld zusammen kommt, dann wird das Projekt (hoffentlich) realisiert. Gerade für kleinere Unternehmen oder Einzelpersonen ist dies eine tolle Möglichkeit.

Es gibt viele positive Beispiele zu nennen. Magun, ein neues deutsches Rollenspiel ist da zu nennen. Leander Taubner konnte die Fertigung seines Rollenspiels realisieren und war äußerst erfolgreich. Ohne Kickstarter wäre sein Spiel sicherlich nie in den Handel gekommen, sind die Kosten für Druck, Versand, usw. doch nicht zu unterschätzen. Auch Kevin Crawford (Stars without Numbers, Godbound, etc.) hat viele tolle Projekte realisiert und alle Deadlines eingehalten (teilweise sogar unterboten).

Leider gibt es auch negative Seiten am Crowdfunding. Zum einen eben die Leute, die diese Plattformen dazu nutzen Leute abzuzocken. Den einen oder anderen Fall gab es schon. Andere Projekte schaffen es aber auch schlicht nicht fertig zu werden, sei es, dass das Geld ausgeht, man sich verkalkuliert hat oder das Projekt schlicht und ergreifend nicht abgeschlossen kriegt. Interessant ist auch, dass einige große Firmen und Namen diese Plattformen nutzen um ihre Projekte ohne vorherige Eigenleistung zu finanzieren. Natürlich ist es schön, wenn eine solche Firma bzw. das Projekt überfinanzieren, aber kleinere Projekte können da gerne mal unter gehen und wenn ein Projekt dann nicht x-fach überfinanziert ist kann durchaus einige Unterstützer abschrecken.

Ich bin viel bei Kickstarter unterwegs und schaue immer wieder nach neuen, interessanten Projekten. Ein Trend ist seit geraumer Zeit Dark Fantasy. Grundsätzlich mag ich das Thema und es gibt auch diverse gute Rollenspiele in dem Bereich, aber sehr viele springen auf den Zug auf. Nicht nur bei Kickstarter, auch generell scheint das Thema verbreitet zu sein (Film, Fernsehen, usw.). Symbaroum, Shadow of the Demon Lord, Shadows of Esteren sind da einige Beispiele. Ich persönlich finde Dark Fantasy nicht schlecht, aber die Häufigkeit mit der das Genre derzeit auftaucht ist erstaunlich. Viele kleinere Projekte bei Kickstarter versprechen einem endlich ein „dark and gritty“-Setting und kommen dann nur mit dem gleichen Kram wie sonst auch. Mein persönlicher Favorit ist ja immer noch Shadow of the Demon Lord, denn Robert Schwalb macht keine halben Sachen. Gefahren an jeder Ecke? Check. Die Spieler werden zwangsläufig runtergezogen? Check. Möglicher TPK jede Session? Aber hallo! Das Spiel ist speziell, aber das wird auch ganz klar kommuniziert.

Auch nicht unbedingt auf Rollenspiele beschränkt ist das Thema Cthulhu. Ich bin ein großer Fan von H.P. Lovecraft und seinen Werken. Das sind viele und deswegen scheint das eben auch ein Grund zu sein, warum viele einfach Cthulhu auf ihr Projekt schreiben und damit mehr Geld generieren zu wollen. Die unzähligen Karten- und Brettspiele bei Kickstarter mit Deep Ones, Cthulhu und Ähnlichem zeigen das gut. Natürlich ist es einfach auf den Mythos zurück zu greifen und selbst wenig eignes einzubringen. Das hatte ich schonmal zu Quantum Black gesagt. Anstatt eigene Wesen und eine eigene Mythologie mit Ubiquity umzusetzen findet man „nur“ Chtulhu.

Ich finde es schade, wie sich manche Sachen entwickeln und wie gewisse Trends sich entwickeln. Ich will aber auch nicht alles schlecht reden. Crwodfunding hat seine Daseinsberechtigung und viele Spiele, welche ich hier vorgestellt habe, sind über Kickstarter finanziert. Trotzdem sollte man die Augen offen halten und vielleicht nicht überall mit aufspringen. Auf ein paar Projekte warte ich immer noch, wobei es nur ein oder zwei Spiele gibt, bei denen ich eigentlich schon alles abgeschrieben habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s