Würfelgeflüster – Kanon, weiße Flecken und eigene Gestaltung

Es gibt viele Rollenspiele mit einer Fülle an Inhalt und einem ausführlichem Setting. Für eine Vielzahl an Spieler und Spielleiter ist das ein Segen, wenn sie eine umfassend beschriebene Welt, mit ihren Eigenheiten und unzähligen beschriebenen Orten, zum Bespielen haben. Ich muss sagen, ich tue mich mit sowas immer ziemlich schwer.


Eine der häufigsten Fragen bei der Planung meiner Gruppen ist die Frage der Gruppenmitglieder, wie es mit den Settingvorgaben aussieht. Besonders ist dies natürlich bei Star Wars der Fall. Ich habe schon diverse Kampagnen und Runden bespielt und als erstes wollen die Spieler meist wissen, ob wir nach offiziellem Kanon spielen oder das Expanded Universe verwenden. Meine Antwort ist dann schnell klar, wir spielen nach meinem eigenen Kanon. Ich persönlich finde nichts schlimmer, als von einem Spieler gesagt zu bekommen, dass Ereignis X in unserer Session nicht sein kann, denn das passiert erst in Jahr Y. Genau aus diesem Grund scheue ich Spiele wie Star Wars, Star Trek oder gar DSA, in dem ich auch noch die komplette Zeitrechnung beachten müsste. Meine Ansage vor einer Kampagne ist daher ganz klar, ich mache die Regeln und es geht nach meinen Vorgaben, denn ich habe ehrlich gesagt weder die Zeit, noch die Lust jedes Event in einer Welt durchzugehen und zu schauen, ob meine Ideen sinnvoll sind.

Wenn es dann doch mal so ein offizielles Setting ist, suche ich mir meist Orte und Zeiten aus, die wenig bis gar nicht beschrieben sind. In Splittermond werden diese Bereiche weiße Flecken genannt. Hierzu wird es niemals offizielle Publikationen geben, sodass niemand seine Kampagne oder Sessions anpassen muss, wenn denn doch mal ein Band dazu erscheint. Für mich als Freund des Eigenbaus und jemand mit vielen eigenen Ideen, ist das eine sinnvolle Sache und ich würde mir wünschen, wenn es in mehr Spielen so etwas gibt.

Genauso einen Weg geht Coriolis. Am Wochenende haben die Backer die PDF des Atlas Kompendiums erhalten. Wichtige Systeme sind dort beschrieben und auch einige Planeten erhalten Hintergrundinfos, aber dort wird eine Sache ganz explizit gesagt: Der Spielleiter soll die anderen Bereiche selbst schaffen. Dazu bekommt man Planetengeneratoren zur Seite gestellt, um ein bisschen Varianz hinein zu bekommen. Ich finde, so sollte ein Spiel sein, der Gruppe ermöglichen ihre eigenen Vorstellungen einfließen zu lassen. Der Spielleiter muss dabei nicht völlig alleine sein, in einer Runde ist Kommunikation wichtig und Spieler sollten ihre Ideen auch mit einbringen.

Natürlich bringt die eigene Gestaltung auch ein paar mehr Aufgaben mit sich, denn ein Ort, den die Spieler nicht kennen, sollte umso besser beschrieben werden. Ein gerne gemachter Fehler von Spielleitern ist die mangelhafte Beschreibung. Ich als SL habe ein Bild vor Augen und weiß natürlich, dass sich dort vier Säulen mit allerlei Skulpturen befinden, aber wenn ich das den Spielern nicht sage, können sie das nicht wissen. Genauso liegt es aber an den Spielern, ihre Denkweisen und Handlungen zu beschreiben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Würfelgeflüster – Kanon, weiße Flecken und eigene Gestaltung

  1. Hi,
    ich kann dich da gut verstehen, auch wenn ich selbst gerne mit dem einen oder anderen Kanon arbeite (z.B. dem von Star Wars). Richtig kompliziert wird es mMn, wenn die Kontinuität einer Welt auch stark von den Details geprägt ist und die Spieler das, im Gegensatz zu einem selbst, auch wissen und darauf beharren. Bei DSA hatte ich den Fall, wo es einmal hieß, dass irgendein Zauber zu dieser Zeit noch nicht bekannt war. Die Kleinteiligkeit war etwas, das mich letztlich auch von DSA weggebracht hat. Es gibt auf in Aventurien einfach zu wenig Raum, um sich wirklich mächtige Persönlichkeiten auszudenken, der über der Ebene der Baronie alles fest miteinander verwoben ist.

    Schöne Grüße
    John Doe

    Gefällt 1 Person

    • DSA ist genau das richtige Beispiel. Wenn ich als SL etwas machen möchte, muss ich alles erstmal durcharbeiten um zu schauen, ob meine Idee überhaupt funktionieren könnte. Und das finde ich so schlimm.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s