Würfelgeflüster – Rückblick März 2017

Der letzte Monat war relativ gemischt, ich hatte viel zu tun, aber wir konnten auch so einiges ausprobieren und es gab jede Menge neuer Spiele und Playtests, die jetzt darauf warten gespielt zu werden. Hier ist der Rückblick für den März.


Spielrunden:

Unsere Coriolis-Kampagne läuft sehr gut und macht auch viel Spaß. Meine Spieler haben sich gut in ihre Charaktere reingefunden und erleben die Welt des dritten Horizonts.

Unsere Shadow of the Demon Lord-Kampagne nähert sich ihrem großen Finale (Spielberichte gibt es ja extra) und viele ersehen das Fazit unserer Runde. Ein paar Sessions haben wir aber noch und wir schauen mal, ob wirklich alle es bis zum Ende überleben.

Und noch einmal Coriolis, diesmal war es aber “nur” eine Schnupperrunde. Hier hat man gesehen, dass nicht jeder mit allen Regeln gleich zufrieden ist, aber die Runde war sehr lustig und hat allen gezeigt, wie die Regeln funktionieren.

Wir haben den Schnellstart von 7th Sea gespielt, zumindest den ersten Teil, denn es fehlt noch ein wenig was. Ich fand den Quickstart teilweise nicht so gut gelungen, da er die Regeln nicht optimal präsentiert und ich dann doch ins eigentliche Regelwerk schauen musste. Aber grundsätzlich ist es sehr interessant.

Endlich ging es mal weiter in unserer Splittermond-Runde (mit DnD5) und obwohl die Runde sehr kurz war, waren meine Spieler mehr als begeistert. Der erste Storybogen neigt sich dort dem Ende zu und mir schwirren viele Ideen im Kopf herum, was ich dann mit ihnen anstelle.

In einer Minikampagne haben wir begonnen The Sprawl auf Herz und Nieren zu testen. Wir sind bis jetzt sehr zufrieden, aber die Runde muss erstmal pausieren, da zwei Drittel im Urlaub sind. Die Regeln sind sehr gelungen und bis jetzt hatte keiner einen Grund zur Klage.

Die Proberunde Legend of the Elements war auch sehr lustig. Zwar haben sich die Spieler etwas sehr darin verbissen Avatar nachzuspielen, aber die Regeln vermitteln ein gutes Spielgefühl.


Vorbereitung:

Wir testen als nächstes Harbinger, einem SciFi-RPG auf DnD5-Basis. Das Setting ist dabei etwas düsterer und bietet ein paar Abwandlungen der Regeln, gerade was Magie und Talente angeht.

Der Playtest zu Star Trek läuft auch auf Hochtouren und ich bin gespannt auf die Regeln für Schiffe.

Ein neues PbtA ist auf Kickstarter, Noir World soll die Welt der Noir-Geschichten beleuchten und der Schnellstart macht einen guten Eindruck für spannende Kriminalfälle.

Etwas regelschwerer ist Song of Swords, welches der geistige Nachfolger von Riddle of Steel werden soll. Die eigentlichen Regeln sind nicht so umfangreich, aber die Möglichkeiten, Ausrüstungen und die Effekte im Kampf.

Ich mag Fragged Empire und liebe Piraten, Fragged Sea schlägt also genau in die richtige Kerbe. Die Early Access-PDF ist da und ich bin gespannt wie der erste Test wird.

Was lese ich gerade so:

Gestern kam die PDF zu “How to write Adventure Modules that don’t suck” per Mail. Diverse Größen der Rollenspielindustrie schreiben hier über ihre Erfahrungen zu Abenteuern. Sehr spannend bis jetzt und wird mir für meine Runden sicherlich viel bringen.


Kickstarter:

So viele Projekte auf Kickstarter beobachte ich derzeit gar nicht, vor allem warte ich jetzt auf diverse Werke, gerade zu SotDL. Aber es gibt, wie oben zu sehen, viel zu testen, denn viele Macher haben gesehen, dass es keine bessere Werbung gibt als einen ordentlichen Schnellstarter.


Meine größte Überraschung:

Ich habe es oben gerade gesagt, die Fülle an Projekten und Machern, die auf Quickstarts und Playtests zur Bewerbung ihres Produktes setzen ist groß. Das finde ich wirklich gut, denn bis jetzt bin ich durchweg zufrieden mit dem was ich gelesen habe. Es wird also demnächst wieder viel zu lesen geben. 🙂

Mein größter Aufreger:

Ich rege mich nicht auf, das ist schonmal etwas sehr positives. Das mag aber auch daran liegen, dass ich mich intensiv mit den neuen Werken der Rollenspielindustrie beschäftige und ich hoffe, es wird auch erstmal so bleiben.


Mein Fazit:

Wie gesagt, ein gemischter Monat, aber jetzt habe ich frei und kann sehr viel lesen und austesten. Wenn genug immer Spieler vorhanden sind, kann ich wirklich viel aufholen und intensiv über unsere Erfahrungen berichten und auch die laufenden Kampagnen spannend gestalten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Würfelgeflüster – Rückblick März 2017

  1. Ihr bespielt Lorakis mit DnD5? Find ich klasse, genau das habe ich auch vor. Bin mir nur noch nicht sicher wie ich das umsetze, habe bisher alle Settings systemtreu bespielt.

    Gefällt mir

    • Ich bin absolut kein Freund vom Regelsystem von Splittermond, aber die Welt ist interessant. An sich kann man Lorakis sehr einfach mit DnD spielen, ohne wirklich Anpassungen machen zu müssen. Wir haben die Elfen eben zu Alben angepasst, wenn man Varge spielen möchte, muss man die eben für DnD bauen, aber ansonsten funktioniert das sehr einfach.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s