Würfelgeflüster – Rückblick April 2017

Der April verging viel zu schnell, aber es war ein sehr guter Monat mit vielen tollen Spielrunden. Neben diversen Playtests konnten wir eine Kampagne zu einem erfolgreichen Ende bringen und der Mai verspricht ähnlich gut zu werden.


Spielrunden:

Ein paar neugierige Spieler haben mit mir Fragged Sea getestet und wir waren sehr zufrieden. Für Fans von taktischen Kämpfen ist die Fragged-Reihe sehr empfehlenswert.

Fragged Aeternum auch zur Fragged-Reihe und bietet ein etwas anderes Setting und auch diverse Regeländerungen. Wir haben so einiges an Feedback zur Alpha beitragen können und ich will es weiter testen, da es sehr vielversprechend ist.

Die Beta von Song of Swords verspricht spannende Kämpfe, die sehr realistisch sind und genau so haben wir es auch erlebt. Sowohl Spieler aus auch der Spielleiter muss sich aber mit den Regeln auseinander setzen, damit die Runden gut funktionieren.

Unsere SotDL-Kampagne ist beendet worden und meine Spieler sind zufrieden. Die nächste Runde folgt diese Woche bereits, zumindest die Vorbesprechung.

Harbinger soll DnD5 in eine SciFi-Welt bringen und dazu gibt es einen Playtest, der bei uns aber vollkommen durchgefallen ist. Mal sehen wie Version 0.2 wird, aber ich bin ernsthaft enttäuscht von den Machern.

Uncharted Worlds hat uns ebenfalls mit gemischten Gefühlen zurück gelassen. Die Moves sind teilweise merkwürdig und die Charaktergenerierung funktioniert nicht so schön flüssig wie in anderen Systemen. Trotzdem hat unsere Runde Spaß gemacht, für eine Kampagne würde ich es aber nicht nehmen.

Unsere Coriolis-Kampagne ging weiter und wurde letztens sehr emotional, was allen zugesagt hat. Es geht wie immer spannend weiter.

Auch unsere Splittermond (DnD5)-Kampagne hat die Spieler gut beschäftigt und es gilt die Geheimnisse des Geisterwaldes zu erkunden und uralte Verträge zu schützen.


Vorbereitung:

Da immer mal wieder der eine oder andere Spieler in unseren Kampagnen verhindert war, bastele ich derzeit ein paar Oneshots, um eine Alternative anbieten zu können. Zu den Systemen gehören Monster of the Week, Conan und Zweihänder. Außerdem bastele ich an meiner One Piece-Umsetzung.

Was lese ich gerade so:

„How to Game Master like a fucking Boss” ist ein sehr interessantes Werk und bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Ich hoffe ich kann aus diesem Werk und auch „How to write adventure modules that don’t suck“ einige hilfreiche Sachen entnehmen, um ein noch besserer Spielleiter zu werden.


Kickstarter:

Bei Kickstarter bin ich derzeit nicht sonderlich aktiv, Cortex Prime sieht interessant aus, aber das war es auch schon. Ich arbeite gerade lieber an den Sachen, die ich schon habe.


Meine größte Überraschung:

Was hat mich diesen Monat überrascht? Hm, vermutlich die Vielzahl an Playtests, die erschienen sind und die unterschiedliche Qualität dieser Tests. Einige waren wirklich toll und andere waren leider unter aller Sau.

Mein größter Aufreger:

Wenn man seit Monaten einen festen Termin für eine Festrunde hat, dann sollte den ja eigentlich auch jeder kennen. Wenn dann aber jemand einer anderen Runde genau dann zusagt, wenn man spielen wollte ist das für mich natürlich ärgerlich. Vor allem, wenn derjenige nicht zu seinem Fehler stehen will und die Festrunde dann lieber vertagen will, als die andere Spielrunde.


Mein Fazit:

Ein guter Monat und im Mai wird es hoffentlich genau so weiter gehen. Ich will mich mit einigen Systemen noch intensiver beschäftigen und die Eindrücke natürlich hier schildern, wer weiß, der eine oder andere findet dann vielleicht gefallen an etwas Neuem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s