Würfelgeflüster – Spielrundenlänge und –häufigkeit und Encounter

Beruflich bedingt habe ich derzeit zwar öfters Zeit meinem Hobby nachzugehen, gleichzeitig ist die jeweilige Spielzeit aber doch begrenzt. Das macht aber in meinen Augen relativ wenig, denn jetzt haben auch seltenere Runden wieder Chance intensiv bespielt zu werden. Dabei sind mir gleichzeitig ein paar entscheidende Dinge aufgefallen.


Wir mussten alle ganz schön Schlucken als uns aufgefallen war, dass unsere DnD5-Runde schon seit fünf Monaten nicht mehr zusammen gekommen war. Immer wieder war etwas dazwischen gekommen, aber jetzt haben wir endlich wieder gespielt. Die Zeit ist zwar beschränkt und so ist eine Sitzung meist nur zwei oder drei Stunden lang, da wir jetzt aber nur eine Woche Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen haben ist das alles herzlich egal. Es war einfach toll mal wieder zu spielen und ich habe lieber eine kurze Runde und spiele regelmäßig als dann wieder fast ein halbes Jahr für eine längere Runden warten zu müssen.

Bei einer begrenzten Spielzeit muss man sich vieles überlegen. Ich habe zum Beispiel dann festgelegt, dass ich alles sehr stark episodenhaft halte und keinen festen Schnitt am Ende einer Sitzung haben will. So haben wir eben letzte Woche einen Teil der Reise und einigen Nebenelementen gespielt, diese Woche dann die eigentliche Hauptgeschichte und es hat großartig funktioniert. Bei allen gilt die Devise: „Hauptsache wir spielen und die Geschichte und unsere Charaktere kommen voran.“ So geht es in kleinen Schritten voran, aber es geht überhaupt mal voran.

Ein wichtiger Aspekt sind dann auch die Encounter und hier habe ich einen großen Nachteil bei DnD5 gefunden. Kämpfe werden mit steigendem Level sehr zäh, denn die Monster werden zu richtigen „Meatshields“, eine kleine Gruppe hat da schon ein wenig dran zu beißen. Und trotz Sonderfähigkeiten finde ich, dass die Kämpfe in DnD5 relativ langweilig sind, zumindest wenn man sie „by-the-book“ spielt. Die deutlich abstrakteren Kämpfe aus Dungeon World und Monster of the Week haben mir letztens wieder mal sehr viel Spaß gemacht und diese Leichtigkeit fehlt mir in DnD ein wenig. Ich bevorzuge dann doch schnellere Kämpfe, die auch im Gedächtnis bleiben und wo man nicht einfach nur HP runterprügeln muss. Hier werde ich mir definitiv was überlegen, denn es soll die Kampagne über spannend bleiben.

Bei dem kleinen Encounter letzte Woche habe ich auch das Terrain genutzt und ein paar neue Elemente eingefügt, so hat mein Monster mit zunehmender Verletzung die komplette Höhle mit seinen klebrigen Körpersäften eingehüllt und so für Probleme gesorgt. Meine Spieler fanden den Flavor klasse und ich will das auch beibehalten und ausbauen. Meine Liste mit Vorsätzen ein besserer Spielleiter zu werden wächst, aber ich will alles nach und nach einbringen.

Im Zuge einer Unterhaltung haben einige Spieler dann auch mal geäußert, dass sie ganz klassische Encounter gut finden, also etwa gegen Orks oder Goblins. Ich bin ja nicht so der Fan von diesen 08/15-Encountern, aber ich nehme mir auch das zu Herzen. Vielleicht wird es nicht in unserer DnD-Runde so schnell dazu kommen wird, aber wir wollen bald Dungeon Crawl Classic ausprobieren und da werde ich das definitiv berücksichtigt. Auch auf den Dungeonbau freue ich mich schon, denn das hat in den wenigsten meiner Runden stattgefunden. Oftmals gibt es bei mir keine Dungeons und das soll sich ebenfalls ändern.


Fazit:

Meine Spieler sind sehr zufrieden, weil wir so oft spielen können und da ist die Spieldauer eher nachrangig. Das freut mich auch und so versuche ich die einzelnen Sitzungen spannender und interessanter zu machen. Das ist schon eine kleine Herausforderung, aber die Freude meiner Spieler ist eine große Motivation.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s