7th Sea 2nd Edition – Session 4 „Bella Vodacce“

screen-shot-2016-02-09-at-9-55-17-pm

Wir haben eine weitere Nation erkundet, diesmal die Heimat unserer Wahrsagerin. Die Gruppe bzw. unsere Heldin hatte ein ganz bestimmtes Motiv wieder zurückzukehren und ich wollte diesmal eine etwas andere Session bieten. Und so ging es in das wunderschöne Vodacce und die Welt des Carnivale.


Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • Raskor als Luis de la Fleur
  • Narrenspiel als Guiliana Vettori
  • Duck als Pierre-Miroslav Dubois
  • RF als Adrian

Unsere Gruppe setzte gerade mit der Fähre auf die kleine Insel über, als man schon den Trubel hören konnte. Guiliana erklärte, dass gerade der Carnivale begann und das ein riesiges Spektakel sei. Jeder verkleidet sich und kann was und wer er sein möchte. Alle freuten sich und direkt nach Ankunft suchte sich jeder ein geeignetes Kostüm. Pierre und Luis gerieten mit ihren Darstellungen kurz aneinander, was Guiliana aber sofort entschärfte und beide mussten einem „Waffenstillstand“ ihrer Meinungen zusagen. Auf dem Marktplatz konnten sie ein paar Gerüchte aufschnappen und bekamen so etwas vom großen Ball des Matteo Lorenzo Vettori mit, auf den auch die Gruppe hin wollte, nicht zuletzt auf Zuspruch der Wahrsagerin.

Da man keine Einladung besaß, improvisierte die Gruppe und Guiliana mimte die Angehörige eines Geschäftspartners von Matteo. Die List ging auf und man wurde eingelassen, allerdings bestand der Wachmann darauf, dass die Gruppe direkt zum Herren des Hauses verbracht werden. Dieser empfing sie in einem großen Eingangssaal, wo Guiliana ihre Maskerade fallen ließ und ihren Ehemann die Sprache verschlug. Die restliche Gruppe fiel aus allen Wolken, dass es sich um Guilianas Mann handelte und in einer kleinen, geheimen Bibliothek wurden die Hintergründe aufgedeckt. Matteo wollte wieder heiraten, wieder eine Magierin und alle Welt war der Meinung, dass seine bisherige Frau tot sei. Ihre Rückkehr brachte einige Probleme mit sich, die Guiliana aber klären lassen wollte. Dafür musste Matteo das Weingut Vestini an ihn abtreten, was er stillschweigend auch tat.

Der Rest der Gruppe, besonders Adrian, war erleichtert, dass dieses Problem gewaltlos geklärt werden konnte, was in der Vergangenheit ja nicht oft der Fall war. So wurden sie entlassen, eine Urkunde über den Besitz des Weingutes in der Hand. Aber damit war die Sache noch nicht endgültig für Guiliana geklärt. Die Helden suchten die neue Braut des Matteo und mit einer geschickten Täuschung tauschten sie die Braut gegen eine Dienerin des Hauses aus. Mit der Braut im Gepäck verließen sie sofort die Insel, auch wenn sie das Theater gerne miterlebt hätten. Matteo war auf alle Fälle wieder bis auf die Knochen blamiert und mit Maria Giordacce, der eigentlichen Braut, hatte man auch direkt eine neue Verwalterin des Weingutes gefunden.


Fazit:

Was für eine Runde, es gab sehr wenige Proben, aber unglaublich viel Rollenspiel. Das hat allen gut gefallen und es war definitiv eine andere Herangehensweise der Spieler. Einige Nationen bleiben noch, denn wir wollen ja jede der Hauptnationen von Theah erkunden. Es bleibt also weiterhin spannend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s