Warhämmler – Death on the Reik Part 1

header2

Wir haben mit dem zweiten Band der “The Enemy Within”-Kampagne begonnen und uns auf dem Reich gewagt. Unterwegs hat die Gruppe wieder etwas Zuwachs bekommen und wir sind somit wieder bei fünf Spielern. Death on the Reik (DotR)  ist sehr interessant, weil es einen deutlich anderen Weg als Shadow over Bögenhafen (SoB) geht.


Wir hatten bereits nach der ersten Sitzung einen Spieler verloren, was damals sehr ärgerlich war, denn es sollte ja eine lange Kampagne werden und bedarf dann auch etwas Einsatz. Aber jetzt für das zweite Buch haben wir wieder einen fünften Spieler und diesmal haben wir einen Magier an Bord, im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Gruppe hat jetzt ein eigenes Boot und ihr steht frei, wo sie hinreisen möchte.

Death in the Reik ist eine Sandbox und deswegen sehr spannend, war SoB doch ein absolut lineares Buch. So gibt es eine Handlung, die im Hintergrund passiert und auf die unsere Gruppe stoßen kann. Durch den umfangreichen Settingteil des Buches bekommt man auf dem Fluss allerlei zu tun. Es gibt zufällige Begegnungen, man kann sehr ausgiebig Handel treiben und sich so ordentlich Geld dazu verdienen. Auch das Lenken des Bootes birgt Gefahren und es gibt eine Vielzahl von Problemen und Missgeschicken, die geschehen können.

Darüber hinaus haben die Spieler jetzt das Ruder in der Hand und entscheiden, wohin sie reisen. Auf dem Weg gibt es allerlei zu Entdecken und Erleben. Ich bin gespannt, was die Gruppe so machen möchte und, ob sie den Bröckchen aufnehmen, die ich ihnen hinwerfe.

Es ist leider eine ganze Zeit her, dass wir SoB abgeschlossen hatten, zwischendurch waren immer wieder Spieler nicht da und auch ich war zwischenzeitlich im Urlaub. Daher waren wir alle etwas eingerostet und ich musste ein paar Sachen für unseren Kampf in der ersten Session DotR nachschauen. Dennoch ging es flott zu und ein paar Elemente ließen den Spielern wenig Zeit zu Überlegen.

Es war definitiv eine spannende Sitzung und es gab viel Rollenspiel, gerade weil ein neuer Charakter mit dabei war und man sich erstmal beschnuppern musste. Das hat mir gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Gruppe weiter agieren möchte. Ich freue mich auf den nächsten Spielabend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s