Würfelgeflüster – Rückblick August bis November 2018

Lange ist es her, dass ich hier aktiv war und endlich komme ich dazu dieses längst überfällige Update zu schreiben. Warum diese lange Funkstille? Zum einen ist das unserem Umzug zuzuschreiben mit dem damit verbundenen zwischenzeitlichen Abschnitt von Telekommunikation, aber auch unserem Nachwuchs, der uns seit ein paar Wochen viele schlaflose Nächte bereitet. So langsam kommt wieder etwas Routine in unseren Alltag und ich kann mich wieder ab und an um das Hobby Rollenspiel kümmern.


Spielrunden:

Es ist eine Ewigkeit her seit meiner letzten Spielrunde, damals haben wir Starfinder und Pathfinder 2 ausprobiert. Ich hoffe, dass ich wieder etwas regelmäßiger spielen kann, damit es hier auch wieder was zu berichten gibt. Trotzdem gebe ich eine Übersicht der Spielrunden.

Unsere Coriolis-Kampagne ist erstmal beendet und ich hoffe, dass wir diese in naher Zukunft mit einer neuen Staffel fortsetzen können.

Wir haben schon ewig nicht mehr Splittermond mit DnD5-Regeln gespielt. Das musste ich letztens feststellen. Leider haben die einzelnen Spieler sehr unterschiedlich Zeit, sodass diese Kampagne mehr oder minder eingeschlafen ist.

Ich spiele gerne The Enemy Within mit Zweihänder, aber auch hier ist das Problem wieder Zeit. Wir sind im zweiten Kampagnenband „Death on the Reik“ und eigentlich steht auch noch sehr viel an.

Starfinder haben wir in einem Oneshot ausprobiert und ich finde es sehr interessant, auch wenn ich in Zukunft Kämpfe deutlich anders kreieren werde, denn die Angaben im Regelwerk sind nicht zu gebrauchen.

Adventures in Middle Earth hat auch sehr viel Spaß gemacht. Ich habe nicht so viel Ahnung von der Mittelerde, daher würde ich mich wohl eher mit offiziellen Abenteuern beschäftigen, aber die wirken auch ganz brauchbar.


Vorbereitung:

Ich habe mir für dieses Jahr The Magical Land of Yeld für mein „weihnachtliche Fantasy“-Projekt rausgesucht. Grob gesagt, ich baue passende Jobs (Klassen) und ein schönes Weihnachtsabenteuer. Vorletztes Jahr habe ich das bereits mit Shadow of the Demon Lord gemacht und wir hatten viel Spaß.

Was lese ich gerade so:

Nach langer Zeit habe ich Capharnaüm mal wieder ausgepackt. Ich hatte das französische Crowdfunding unterstützt und möchte demnächst (also vermutlich erst im Januar 2019) ein wenig mehr damit machen.


Kickstarter:

Ich habe die letzte Zeit jede Menge „Kleinkram“ unterstützt, also Spiele, die ich interessant finde, aber eben nicht zu viel beimesse bzw. Supplements für allerlei Spiele.

Worüber ich noch viel nachdenke ist Mutant Year Zero Elysium. Ich werde es definitiv unterstützen, aber ich weiß noch nicht, ob ich bei der Printvariante einsteige. Ich habe sehr lange auf mein Paket mit den Forbidden Lands-Sachen gewartet (GamesQuest hat einen echt absolut genialen Job mit der Verteilung gemacht *hust*) und wenn GC weiterhin die Sachen verteilt, dann bleibe ich lieber bei der PDF-Variante.

Für Vagabonds of Dyfed gibt es gerade einen neuen Kickstarter, diesmal für ein Supplement mit neuen Charakteroptionen und vielen Spielleiterhilfen. VoD hatte uns sehr positiv überrascht und deshalb will ich da auch mehr Material für haben.


Meine größte Überraschung:

Ich schaue mich ja viel um und gucke gerne auf Seiten von meinen bevorzugten Spielemachern nach Neuem, auch bei rpgnow gucke ich gerne, was es so zu entdecken gibt und da bin ich auf ein interessantes Spiel gestoßen, nämlich Dieseldrachen. Zum einen hat mich erstaunt, dass es auf Deutsch ist und zum anderen der sogenannte „Schnellstarter“. Den gibt es kostenlos (und es wird immer wieder betont, dass das auch so bleibt) und der umfasst fast 150 Seiten (!!). Ich habe erst angefangen zu lesen und wenn es mit weiterhin gefällt, dann schreibe ich da auch ausführlicher drüber.

Mein größter Aufreger:

Ich hatte es oben schon erwähnt, ich habe sehr lange auf meine Sachen von Forbidden Lands gewartet. Bei Kickstartern ist es ja schon so, dass vieles nicht pünktlich kommt und oftmals denke ich nichtmal mehr groß dran und werde dann überrascht, weil wieder etwas fertig ist, aber hier war ich echt heiß drauf. Mein Paket ist dann diese Woche endlich gekommen und die Sachen sind wundervoll, also entschädigt das doch ein Stück weit. Die Kommunikation von Free League war sehr gut, es lag eben am Versender.


Fazit:

Ich würde gerne mal wieder spielen und versuche zumindest eine Runde dieses Jahr noch hinzubekommen, aber es ist gar nicht so einfach. Zumindest steht meine Tochter total darauf vorgelesen zu bekommen und bis jetzt hat sie sich auch noch nicht beschwert, dass es Rollenspielmaterial ist, aber das versteht sie eh noch nicht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Würfelgeflüster – Rückblick August bis November 2018

  1. Schön, hier wieder was zu lesen 🙂

    Und: herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! Mein Großer ist mittlerweile sieben Jahre alt und ich kann Dir versichern: jedes Alter ist spannend :-). Aber es kommt auch hier Routine rein und sogar ich komme mittlerweile halbwegs regelmäßig an den Spieltisch :-).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s