Würfelabenteurer – Jahresrückblick 2018

Ein weiteres Land ist ins Land gezogen. Ich habe wieder sehr viel ausprobiert, habe interessante Erfahrungen gemacht und neue Spiele und Spieler kennengelernt. Jetzt heißt es wieder alles Revue passieren zu lassen und zu schauen, was ich geschafft habe, was nicht und was ich mir für das Jahr 2019 vornehmen will.


Was konnte ich endlich mal ausprobieren?

Mit Trail of Cthulhu habe ich endlich mal ein Gumshoe-Spiel ausprobiert und es war sehr gut. Sowohl Spieler als auch Spielleiter müssen sich aber auch ein bisschen mit dem System und den Fertigkeiten auseinandersetzen, damit es gut funktioniert.

Mit Adventures in Middle-Earth gibt es die DnD5-Version von Mittelerde und es hat viel Spaß gemacht. Jetzt muss ich noch dazu kommen jemanden für The One Ring zu finden, dann kann ich auch für mich entscheiden, welche Variante ich besser finde.

Auch die GeneSys-Regeln standen auf meiner Liste und hier haben wir ein Weird West-Abenteuer gespielt, das allen gut gefallen hat. Wenn man kein vorgefertigtes Setting benutzen will, dann muss man viel selbst basteln, dafür habe ich leider nicht ganz so viel Zeit, daher werden einige Dinge, die ich mit GeneSys geplant hatte nach hinten geschoben.

Was habe ich leider nicht geschafft?

Und mal wieder steht Call of Cthulhu 7te Edition auf dieser Liste. Aber ich habe die Not zur Tugend gemacht und wir starten demnächst die Kampagne „Die Bestie“, somit kann ich schon früh diesen Punkt von meinen Vorsätzen abhaken. 😀

Auch Trudvang Chronicles habe ich nicht geschafft, aber das werde ich auch bald nachholen, da bin ich mir sicher. In diesem Zuge werde ich wohl auch die Online-Plattform der Macher ausprobieren, da diese einige Hilfen und einen Charakterbauer bieten.


Was waren meine Highlights?

Ganz klar war The Magical Land of Yeld mein absolutes Highlight des Jahres. Die einfachen und doch vielfältigen Regeln sind super und ermöglichen einem sehr viel damit zu machen und einfach eigene Inhalte und Erweiterungen zu kreieren, was ich auch demnächst vorhabe.

Mit Vagabonds of Dyfed habe ich ein weiteres tolles Spiel entdeckt. Die Mischung aus OSR und PbtA kam scheinbar an vielen Stellen nicht gut an in der Community, aber ich fand es klasse und auch hier kann man sehr gut eigene Inhalte bauen.

Mit Forbidden Lands habe ich mich schon ein wenig beschäftigt, aber ich denke der größere Part wird in 2019 sein, da möchte ich mich intensiv mit dem Spiel und vor allem der Kampagne „Raven’s Purge“ befassen.

Was waren meine Lowlights?

Die absolute Enttäuschung war für mich definitiv Pilgrims of Rao. Die Vorstellung im Kickstarter klang nach genau dem was ich an einem System mag. Dann hatte sich alles ewig nach hinten verschoben, dann konnte man auf Amazon schon Monate früher als die Backer die Bücher als PoD bekommen und zu guter Letzt war die PDF einfach ein Witz.

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich von 7th Sea 2nd Edition enttäuscht bin. Die Welt ist sehr interessant und am Setting lag es nicht, die Regeln sind einfach unausgegoren und machen einfach keinen Sinn. Wenn, dann würde ich 7th Sea nur mit einem anderen Regelwerk spielen.


Meine Top 5-Systeme

Es hat sich wieder vieles getan an meiner Liste, einfach, weil viele neue Spiele herausgekommen sind.

  1. The Magical Land of Yeld
  2. Year Zero-Engine
  3. 2D20
  4. PbtA
  5. Ubiquity

Meine Top 5 Settings/Welten

Auch bei den Settings/Welten hat sich durchaus was getan, einige haben es nicht mehr in meine Liste geschafft.

  1. Deponia
  2. Forbidden Lands
  3. Capharnaüm
  4. Achtung! Cthulhu
  5. Hollow Earth Expedition

Was mir der Blog noch so gezeigt hat:

Was ich definitiv sehe ist, dass die deutsche Community oftmals deutlich hinter allen anderen hinterher hinkt. Viele von mir vorgestellte Sachen sind direkt zum Release schon interessant, aber wenn etwas dann eine deutsche Übersetzung bekommt, dann steigt das Interesse meist deutlich, selbst wenn das Spiel eigentlich schon etliche Jahre auf dem Buckel hat.


Letzte Worte:

2018 war ein tolles Jahr für Rollenspiele und ich hoffe 2019 wird noch besser. Ich habe bis jetzt noch wenig über meine Pläne für das neue Jahr gesprochen, darüber möchte ich demnächst etwas mehr schreiben, darum lasse ich es aus dem Jahresrückblick. Ich danke allen fleißigen Lesern und natürlich meinen Spielern für ein schönes Jahr! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s