The Troubleshooters – Fazit „Escape from Mont Blanc“

Nachdem die letzte Runde von The Troubleshooters teilweise sehr unterschiedliches Feedback ergab, habe ich einen neuen Versuch gestartet und das zweite Quick Play-Szenario angeboten. Escape from Mont Blanc ist ein Convention-Abenteuer und dementsprechend kurz, aber das muss ja nichts heißen.


Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • Magdalena als Elektra Ambrosia, Racing Driver
  • DerEchteErik als Paul Marchand, Cat Burglar
  • Pan narrans als Harry Fitzroy, Intrepid Explorer

Das Abenteuer unterscheidet sich deutlich von The Minoan Affair, nicht nur in seiner Länge, sondern auch von der Struktur und dem Erlebten. Da es für sehr kurze Runden ausgelegt ist, fehlten mir beim Start die Plot Hooks, die ja sonst zentraler Bestandteil eines jeden Charakters sind. Auch hätte eine zusätzliche Szene am Anfang für den Einstieg helfen können, das werde ich beim nächsten Mal ergänzen.

Die Regeln kamen diesmal deutlich besser an und haben diesmal eher aus dem Hintergrund unterstützt. Wir haben viel über die Modifikatoren diskutiert, also die positiven und negativen Pips. Hier wurde die Vermutung geäußert, dass man etwas Anderes gemacht hat, um des Andersmachens willen. Anstatt einfach den Zielwert zu erhöhen oder zu erniedrigen, hat man sich für dieses Prinzip entschieden. Auch hier muss ich wieder sagen, dass mich diese Mechanik nicht stört, aufgrund der Vielzahl an Systemen und Mechaniken, die ich schon ausprobiert habe, nehme ich aber vermutlich das Ganze einfach als gegeben hin.

Teilweise kam bei diesem Abenteuer schon Comic-Feeling auf, allerdings noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Die Karten, die mitgeliefert werden, unterstützen das auch nicht so recht. Ich werde mal tief in mich gehen und selbst versuchen ein passendes Abenteuer zu schreiben. So einiges werde ich da vermutlich irgendwie improvisieren müssen, da es bis jetzt ja kaum Stats für Gegner gibt, aber sicherlich lässt sich aus dem BRP und CoC Inspiration ziehen.


Fazit:

Es war eine kurze Runde, aber auch sehr spaßig. Mir macht das System weiterhin sehr viel Spaß, der Comic-Faktor muss aber noch etwas höher werden, ich arbeite da jetzt selbst dran mit einem Abenteuer. Ideen habe ich jede Menge, jetzt muss das nur noch in die richtige Form gegossen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s