The Troubleshooters – Alpha-Preview

Nach einer sehr erfolgreichen Kickstarter-Kampagne war es eine ganze Weile ruhig um die Macher von The Troubleshooters. Jetzt kam (zumindest für mich) sehr überraschend ein großes Update mit sehr viel Material.


Für Backer des Kickstarters gibt es eine Alpha-Version des Regelwerkes, sowie die Ausrüstungskarten, dem Passport (Charakterbogen) und den Karten von Paris, Brüssel, London und Paris. Laut Macher soll das Spiel im November in den Druck gehen und noch Ende des Jahres der Versand beginnen. Wir werden sehen, ob sie das schaffen, ich gehe eher davon aus, dass wir im kommenden Jahr das fertige Werk in unseren Händen halten werden, aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.

Das Kartenmaterial

Die vier Karten gibt es als PDF für alle Backer, gedruckt gibt es im Travel-Set die Karten von Paris. Den Rest konnte man als Addon in der Print-Variante erhalten. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, hier kein Geld reingesteckt zu haben. Als gebürtiger Berliner stößt mir gleich auf, dass nicht ganz Berlin enthalten ist. Hier lassen sich im Internet sicherlich bessere Karten finden und das sogar kostenlos.

Papiere, bitte!

Ich finde die Idee mit dem Reisepass als Charakterbogen genial. Die Tatsache, dass dieser gleich auf Deutsch, Englisch und Französisch ist, macht es umso besser. Man hat zwar eine Menge Seiten (vermutlich werden sich bald findige Spieler eine papiersparende Lösung überlegen), aber das Ganze passt sehr gut zur Thematik des Spiels.

Charaktergenerierung

Mich hat beim Schnellstarter vor allem die Frage gequält wie die Generierung von Charakteren funktioniert. Das Spiel liefert insgesamt 15 Templates, wie den Cat Burglar, den Racing Driver oder den Caring Veterinarian. Die Templates legen die Werte der Skills fest und liefert eine Auswahl an Abilities, Komplikationen und Ausrüstungsgegenständen. Sehr gut gefällt mir, dass man auch eigene Templates mit einer Hilfe kreieren kann und wer gar nichts findet, der baut den Charakter frei Schnauze. Das macht das Spiel und vor allem die Charaktergenerierung sehr flexibel.

Jede Menge Beispiele

Im Schnellstarter gab es die eine oder andere Schwierigkeit, die Regeln richtig auszulegen. Das Grundregelwerk liefert zu allem Beispiele. Gerade bei den fortgeschrittenen Themen wie Abilities und Ausrüstung fand ich die Beispiele sehr hilfreich.

Zeig mir die Welt

Den Settingteil der Welt finde ich persönlich richtig gut gemacht. Ich weiß, dass er sehr vielen Leuten nicht ausführlich genug sein wird, für meine Art von Spielleiten ist er perfekt. Es wird auf einige Orte und Länder (gerade Berlin und Frankreich) eingegangen, etwa warum man da hin reisen, was es für Probleme geben und was man erleben könnte. Man findet Kurzbeschreibungen von Agentenorganisationen und jede Menge Fahrzeuge (Autos, Schiffe, Zuglinien, Ozeandampfer) der Zeit. Ich kann mich mit dieser Art Settingteil sehr gut einstimmen auf die Welt und nutze das für meine Abenteuer. Mein Favorit sind die Länder, die eigentlich nicht existieren. Also in unserer Welt gibt es sie nicht, im The Troubleshooters gibt es aber etwa Ahrenwald, Montecasciano oder Bukhustan.


Fazit:

Ich werde mich die nächste Zeit intensiver mit der Alpha von The Troubleshooters befassen, aber was ich bisher so gelesen habe gefällt mir gut. Das Setting hat diverse weiße Flecken, was zu meinem Spielleiterstil passt. Mit den kompletten Regeln wird es auch sicherlich insgesamt etwas flüssiger beim Spielen funktionieren und ich habe sogar vor Ewigkeiten ein Abenteuer geschrieben, dass ich dann testen kann.

Ein Gedanke zu “The Troubleshooters – Alpha-Preview

  1. Pingback: The Troubleshooters – Spielvorstellung | Würfelabenteurer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s