Triple Hex Dice – Preview

Als Tester des Prototyps von Space Kraken habe ich aus dem Hause 3D ART LAB wieder etwas zum Testen bekommen. Der Triple Hex Dice ist ein lustiges Gadget, welches über Kickstarter finanziert werden soll. Nach ausführlichem Ausprobieren möchte ich hier meine Gedanken dazu einmal in Worte fassen.


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und deshalb versuche ich erst gar nicht das Aussehen zu beschreiben, sondern verweise auf das Titelbild. Triple Hex Dice ist zum Simulieren von bis zu 3d6 gedacht. Natürlich lässt sich das Ganze ohne Probleme öffnen und ein oder zwei der Hex-Scheiben entfernen, um so 1d6 oder 2d6 zu simulieren. Wofür man das nutzen könnte? Mir spontan waren das AGE-System (Dragon AGE, Fantasy AGE, The Expanse, etc.), die Tiny D6-Engine (man hat direkt Vor- und Nachteil integriert) oder auch PbtA-Spiele (entweder man entfernt eine Scheibe oder es gibt auch einige Titel mit Vor- und Nachteil-Mechanik). Somit finde ich das Ganze durchaus für mich sinnvoll.

Warum sollte man nun den Triple Hex Dice nutzen? Würfel hat man für seine Runde ja in der Regel dabei. Das stimmt, aber ich finde das Gadget durchaus praktisch, wenn man spontan etwas spielen will. Ich habe in meinem Rucksack fast immer irgendwas an Material (etwa Playbooks zu Mythos World) in meinem Ordner. Und gerade ohne eine Fläche zum Spielen, etwa im Bus/Auto/Zug oder am Strand, im Park oder so würde ich nur ungern Würfel schmeißen. Für solche Fälle sehe ich Triple Hex Dice durchaus als lohnenswert.

Einen weiteren Aspekt hat mir mein einjähriger Sohn gezeigt. Der hat sich das Gadget nämlich direkt mal vom Tisch geschnappt und ist nicht gerade zimperlich damit umgegangen. Ist irgendwas mit dem Ganzen passiert? Nein, absolut nicht. Das Triple Hex Dice ist echt stabil gebaut und widersteht auch der geballten Konzentration eines Kleinkindes. Außerdem kann er sich das Ganze, im Gegensatz zu Würfeln, nicht einverleiben.

Eine Sache, die mich ein klein wenig am Triple Hex Dice stört sind die Zahlen. Die lassen sich nämlich bei schlechten Lichtverhältnissen schlecht lesen bzw. nicht aus jedem Winkel. Das habe ich bei manchen Würfeln auch, daher ist es nur ein kleiner Minuspunkt. Man sollte also eine Lichtquelle in der Nähe haben. Ich habe einen neongelben Triple Hex Dice zugeschickt bekommen und farblich gefällt er mir sehr gut, man verliert ihn auf alle Fälle nicht so schnell.


Fazit:

Der Triple Hex Dice ist sicherlich nicht für jeden was und eher als Gadget oder Nice-to-have anzusehen. Für einige Fälle bzw. Situationen erachte ich ihn durchaus aber als sinnvoll. Daher gibt es von mir einen Daumen nach oben und ich hoffe der Kickstarter ist erfolgreich. Die Finanzierung soll am 12.10. nachmittags starten, hier kann man sich die Benachrichtigung holen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s