Upriver Downriver – Preview

Neben Würfeln kommen immer mal Werkzeuge zum Einsatz, um neue Elemente ins Spiel einzubringen. Genauso ist es bei Upriver Downriver, welches das Tarot zum einen als Inspiration und zum anderen als eine Spielmechanik nutzt. Derzeit läuft die Finanzierung auf Kickstarter und stelle euch das Spiel in einer Preview vor.


Berührungspunkte und Inspiration

Neben dem Tarot gibt es eine ganze Reihe an Medien, die als Inspiration für Upriver Downriver dienten, etwa der Hobbit, Prinzessin Mononoke oder Mushishi. Aber auch Spiele wie Wanderhome haben Upriver Downriver beeinflusst. Als Gruppe verkörpert man die Crew eines Schiffes, geeint durch einen Schwur, reisen sie entweder zur Quelle eines riesigen Flusses oder zur Mündung des Flusses ins Meer.

Definiertes Ende

Upriver Downriver ist auf vier bis zwölf Sitzungen ausgelegt und hat damit ein definiertes Ende. Es gibt sicherlich viele Gruppen, die insgesamt länger spielen wollen, aber gerade als Unterbrechung und um einfach mal etwas Anderes erleben zu können, finde ich das recht praktisch. Die Begrenzung hatte mir schon bei Shadow of the Demon Lord (SotL) gut gefallen.

Charaktere

Jedes Crewmitglied sucht sich eine Rolle aus, die er auf dem Schiff einnimmt. Es gibt sieben Rollen, darunter den Kapitän, den Ingenieur, den Doktor und den Koch. Jede Rolle hat drei mögliche Pfade, jede basierend auf den großen Arkana des Tarots. Jeder Pfad kommt mit Besonderheiten, Einschränkungen und einem Fluch, wenn man seinen Prinzipien nicht treu bleibt. Ich finde, dass das ein sehr nettes Gameplay-Element ist. Charaktere besitzen drei Attribute: Swords, Spirits und Tongues. Daneben gibt es noch vier Kategorien (Medicine, Combat, Magic und Community) mit jeweils sieben Fertigkeiten. Proben werden mit einem zwölfseitigen Würfel abgelegt, zu dem man das jeweilige Attribut addiert und mit einer Schwierigkeit vergleicht. Besitzt man für eine Probe nicht die passende Fertigkeit, dann hat man einen Nachteil für die Probe (zwei Würfel werden geworfen und das schlechtere Ergebnis zählt.

Das Schiff

Als Crew benötigt man natürlich ein Schiff. Es wird ein Steuermann in der Gruppe gewählt und dieser navigiert das Schiff von Ort zu Ort. Die Gruppe kann dabei nicht mehr zu vorherigen Orten Reisen, das verbietet der Schwur und das sorgt auch dafür, dass die Gruppe in Bewegung bleibt. Zum Navigieren werden vierseitige Würfel genutzt und wird mindestens eine Vier gewürfelt, dann erreicht man das gewünschte Ziel, andernfalls landet man an einem anderen Ort. Für den Schiffskampf gibt es einige Spielzüge, um Manöver zu machen und dem Gegner so zuzusetzen. Kämpfe dauern bewusst nur wenige Runden, um es spannend zu gestalten, was mir sehr gut gefällt, denn niemand will die komplette Session damit verbringen Lebenspunkte eines gegnerischen Schiffes auf null zu bringen.

Das Tarot

Die Orte, die man in Upriver Downriver besucht, sind vom Tarot inspiriert und jeder Ort ist einer Karte der großen Arkana zugeordnet. Am Ende einer Session kann man mit dem Gott des Flusses versuchen zu kommunizieren. Dabei wird dann eine Karte gezogen und diese kann einen Fluch oder einen Segen bereiten, je nachdem ob die Karte auf dem Kopf steht oder nicht. Ich hatte vorher noch nicht mit dem Tarot zu tun, daher musste ich mich erst einmal mit dem Mischen und ziehen von Tarot-Karten beschäftigen. Durch die Karten werden sehr schön zufällige Elemente ins Spiel gebracht.


Fazit:

Ich finde Upriver Downriver durch seine Elemente (definiertes Ende, viele Zufallselemente durch das Tarot und leichtes Regelsystem) sehr spannend. Durch den Schwur ist immer Bewegung im Spiel und selbst der Tod hält die Crew nicht auf, solange ein Mitglied am Leben ist, können alle anderen Gruppenmitglieder als Geister weiter teilnehmen. In Upriver Downriver sind viele sehr kreative Ideen eingeflossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s