Apocalypse World 2nd Edition – Fazit

pic796816_t

Nach erfolgreich abgeschlossener Mini-Kampagne gibt es hier wie versprochen auch mein Fait zum System. Der Unterschied zwischen der ersten und zweiten Version ist schon spürbar und das ist in meinen Augen auch gut so. Sehr schön fand ich auch, dass mir meine Gruppe sehr ausführlich ihre Eindrücke erzählt haben, sodass ich mit meiner Meinung auch nicht alleine stehe. Weiterlesen

Advertisements

Apocalypse World 2nd Edition – Session III „Der Sonne entgegen“

pic796816_t

Es war soweit, wir haben das letzte Abenteuer in unserer Kurzkampagne erreicht und es galt sich gegen einen großen Gegner aufzulehnen. Wie enden unsere Helden aus K65? Schaffen sie es zu überleben? Und was erwartet sie sonst so? Weiterlesen

Apocalypse World 2nd Edition – Session 1 „In die raue Wildnis“

pic796816_t

Nach einer erfolgreichen Session 0 ging es voller Energie in die eigentliche erste Runde. Auch wenn nur drei Spieler Zeit hatten, waren wir voller Elan, denn es gab viel zu tun. Vor der Session hatte ich meine Threats alle aus der Karte entnommen und weiter mit Details versehen. Mal sehen, was alles in den nächsten Wochen zum Tragen kommt. Weiterlesen

Apocalypse World 2nd Edition – Session 0 „Das Leben in K65“

pic796816_t

Wir haben diese Woche mit unserer Kurzkampagne Apocalypse World 2nd Edition begonnen. Es war sehr lustig und es sind interessante Dinge zusammen gekommen. Aber nicht nur von der eigentlichen Session möchte ich berichten, sondern auch etwas von der Vorbereitung, was sicherlich für den einen oder anderen (auch zukünftigen) Spielleiter von Interesse sein sollte. Weiterlesen

Legacy 2nd Edition – Fazit „Titanomachy“

maxresdefault

Der Kickstarter zur zweiten Edition von Legacy – Life Among Ruins läuft seit kurzem und hat auch schon die ersten Stretchgoals erreicht. Ich muss zugeben, dass ich nie dazu gekommen bin die erste Edition zu spielen, aber der Quickstart „Titanomachy“ und auch die sehr guten Artworks des Kickstarters haben mich überzeugt, wenigstens die neue Version auszuprobieren. Weiterlesen

Mutant Year Zero – Erster Einblick „Expedition in die Zone“

ma0_logotyp_3d_eng_600

Unsere kleine Gruppe hat sich mal wieder in eine apokalyptische Welt begeben, diesmal in jene von Mutant Year Zero, wieder einem Spiel aus Schweden. Was wird die Gruppe Mutanten erwarten? Wie sieht ihr Leben in Zukunft aus?


 

Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • Achim83 als The Gump, Enforcer
  • Max2013 als John, Gearhead
  • Callista als Trish und Scott, Doghandler
  • Skalfloc als Kyrill, Stalker

Zunächst hält der Ark der Gruppe, ein stillgelegtes Atomkraftwerk, eine Versammlung ab und entschließt sich an verschiedenen Projekten zu arbeiten. So zieht Kyrill aus und geht auf die Jagd, John will die Beleuchtung des Arks verbessern, Trish fängt mit der Errichtung einer Pilzfarm an und Gump gibt Kampftraining. Zudem plant der Ark eine Expedition um das Technik-Niveau des Arks zu erhöhen. Die Gruppe bereitete sich vor, John bastelte Gump eine Rüstung aus kaputten Türen und Rohren. Am Mittag zieht der Treck los und durchstreift die Zone, dank der guten Arbeit von Kyrill führte der Weg durch Rot-freies Gebiet. Außerdem konnte er eine Gruppe Unbekannter ausmachen, denen sich Gump näherte. Es waren drei Bestienmutanten, Bären um genauer zu sein, und sie wirkten sehr aggressiv. Gump spaltete dem ersten Bären mit einem Hieb den Schädel und sofort wurden die anderen Beiden ruhiger. Sie waren auf der Jagd, ihr Stamm brauchte Nahrung und fand nichts mehr bei sich. Nach einer kurzen Besprechung bot man ihnen an, dass sie mit der Gruppe Jagen konnten und wenn sie sich als nützlich erwiesen würden sie sich dem Ark anschließen können.

Die Jagd dauerte lang, war aber sehr erfolgreich, in der Zwischenzeit errichtete der Rest der Gruppe ein kleines Lager und John stellte Fallen auf. Die Bären zogen den nächsten Morgen ab zu ihrem Stamm um alles zu besprechen. Die Gruppe traf später an ihrem Ziel ein, einem kaputten Kino. Natürlich wusste niemand, was das Gebäude war, aber es war voller wunderlicher Artefakte. In einem Saal mit vielen Sitzen standen drei verhüllte Gestalten, welche von Gump sofort eingeschüchtert wurde, eine Stimme von oben befahl aber den Angriff und so befanden sich Gump, Kyrill und Trish in einem erbitterten Kampf. John fand in der Zwischenzeit ein Katana und versteckte es vor den Augen der Chronicler. Nachdem die Gruppe besiegt war, machten sich die Helden auf die mysteriöse Stimme aufzuspüren. Weiter oben fanden sie die Gestalt und Kyrill pinnte sie sofort auf den Boden. Es war ein Kultist, der glaubte mit der Opferung von Leben ließen sich die Alten zurückholen. Er wurde als Sklave mitgenommen und auch das von den Kultisten angebetete Artefakt.

Die gesamte Gruppe kehrte Wohlbehalten zum Ark zurück, bald sollten die Bären eintreffen und dann wäre der Ark wieder ein Stück weit sicherer.


Meinung:

Die Runde hat viel Spaß gemacht, allerdings ist das Würfelsystem für Online-Runden nicht ganz geeignet. Das Spiel benutzt drei Sets spezieller D6 für Fertigkeiten, Attribute und Ausrüstung. Wir konnten es gut lösen, aber es ist trotzdem umständlich gewesen. Ansonsten ist das System definitiv eher für Kampagnen geeignet, wir haben einen Oneshot gespielt um zu sehen wie das System ist.