Adventures in Middlle-Earth – Fazit „Eaves of Mirkwood“

adventuresinmiddleearth_webslider-642x335

Nach drei Wochen Pause (und vor allem ohne Internet) habe ich mal wieder einen Oneshot angeboten. Adventures in Middle Earth (AiME) ist die DnD5-Umsetzung von The One Ring und stammt ebenfalls aus dem Hause Cubicle 7. Mit einer Gruppe abenteuer- und reiselustiger Spieler haben wir uns nach Mittelerde begeben. Eaves of Mirkwood ist das Einsteigerabenteuer, das beim Spieleiterschirm beiliegt und einen an alle wichtigen Elemente von AiME heranführen soll. Da es ein offizielles Abenteuer ist, gebe ich eine Spoiler-Warnung, ich versuche aber so wenig wie möglich zu verraten.


Spielleiter:

KyoshiroKami

Spieler:

  • zuvelk als Beran of the Mountains
  • Sensei als Trotter
  • Marcowing als Caranthiel
  • boeseMuh als The Bride
  • Sty als Beli

Ich habe diese Runde mit vielen neuen Gesichtern gespielt und ich kann mich nicht erinnern, dass ich schonmal so schnell und entspannt vorgefertigte Charaktere verteilt habe. Für einige war DnD5 Neuland, AiME selbst war für alle neu und so gab es erstmal eine Einführung in die Regeln. Das ging ebenfalls sehr zügig, meine Devise bei Oneshots ist aber eh Learning by Doing. Dann bin ich auf die neuen Klassen eingegangen, Cubicle 7 hat die bestehenden Klassen aus DnD mal mehr mal weniger abgewandelt, um sie passend für Mittelerde zu gestalten. Jeder konnte was mit seinem Charakter anfangen und so machten wir uns an das eigentliche Abenteuer.

Auch hier war ich wieder erstaunt, wie gut die Gruppe funktioniert hat. Da in AiME grundsätzlich alle Spielercharaktere „gut“ sind, lief es auch entsprechend ab und die Gruppe fand sich zusammen, damit sie ihr gemeinsames Reiseziel auch erreichen können. Dann kamen die eigentlichen Reiseregeln und die fand ich sehr stimmig. In Eaves of Mirkwood gibt es zur Erleichterung eine abgespeckte Version mit auf das Abenteuer abgestimmten Ergebnissen. Ich kann mir vorstellen, dass der Spielleiter in einer richtigen Runde durchaus kreativ sein und improvisieren können muss, damit das flüssig funktioniert.

Wir hatten ein lustiges Reiseereignis und dann ging es an den eigentlichen Inhalt des Abenteuers. Hier brach ein Kampf aus und die Gruppe eilte heroisch zur Rettung. Unser Beorning stürmte in die Kampf, sprang auf einen Baumstamm und erledigte mit einem kritischen Treffer einen der Goblins. Die Szene war absolut episch, er hatte dann aber das Pech, das der nächste Gegner ihn ebenfalls mit einem kritischen Treffer auf die Bretter brachte. Ohne unsere Elbin und ihren Heilfertigkeiten hätte das sehr übel enden können. Aber auch der Rest der Gruppe konnte sich im Kampf gut zur Wehr setzen, es ist halt DnD5.

Die Abendszene war sehr schön und atmosphärisch, das hat der Gruppe gefallen. Generell fand ich die Stimmung im Abenteuer sehr gut. Dann ging es an den zweiten Teil des Abenteuers und die Audienzregeln, die hier ebenfalls etwas verkürzt sind. Die Gruppe hatte richtig Glück und hat ein traumhaftes Ergebnis erzielt, wodurch sie eine Patronin erhielten und den Ort als mögliches Heiligtum „freigeschaltet“ haben.

Der finale Kampf war eigentlich dann etwas unspektakulär, was aber an dem extrem guten Wurf unserer Slayerin lag. Der Gegner hatte damit knapp ein Drittel seiner HP verloren und musste danach auch noch viele weitere heftige Treffer einstecken. Dadurch wirkte die Gruppe noch heroischer und sie machten einen ziemlichen Eindruck auf ihre „Gastgeber“.

Die Abschlussszene fanden alle klasse, die Begegnung mit einer wichtigen Figur aus Mittelerde sorgte bei allen für ein Lächeln. Und dann waren wir auch nach gut zweieinhalb Stunden reiner Abenteuerzeit durch, das Abenteuer ist auf zwei Stunden ausgelegt.

Abgesehen von dem relativ leicht wirkenden Abschlusskampf waren alle sehr positiv gestimmt und hatten ihren Spaß. Ich schätze, dass ich allen AiME und teilweise eben DnD5 näher bringen konnte. Das Abenteuer ist in meinen Augen sehr gut geeignet um einen das System und das Setting näher zu bringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s