The Magical Land of Yeld – Beta-Preview

4f613e838eb6e8212210235ff2305847_original

Ich bin endlich mal dazu gekommen mir die Beta-Version von Yeld anzuschauen. Der Kickstarter ist ja schon ein Weilchen her und die Macher sind fleißig bei der Fertigstellung. Sowohl das Setting, als auch die Regeln sind sehr interessant und nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Kinder geeignet.


Die Grundlage für The Magical Land of Yeld ist der Webcomic Modest Medusa, in der eine fünfjährige Medusa in unserer Welt gefangen ist. Sie stammt aus Yeld und die Macher drehen jetzt den Spieß um und lassen die Spieler in die Rolle von Kindern schlüpfen, welche nach Yeld kommen, aber nicht mehr zurück können. Die Kinder müssen magische Schlüssel finden, damit sie wieder in ihre Heimat können, denn wer 13 Jahre alt wird in Yeld, der verwandelt sich in ein Monster und ist ewig gefangen in dieser Welt.

Yeld selbst ist eine Fantasy-Welt, welche von allerlei komischen Wesen bewohnt wird. Bestes Beispiel ist das Kettensägen-Einhorn (anstatt dem Horn hat es eben eine Säge). Die Spieler erleben dabei allerlei Abenteuer, werden stärker und versuchen so ihren drohenden Schicksal zu entgehen.

tumblr_obz78ydtqw1r0u8ayo1_400

Copyright: Jake Richmont

Das System von Yeld ist einfach und schnell erklärt, es gibt vier Attribute (Strong, Tough, Smart und Brave) und jeder hat eine bestimmte Anzahl Würfel den Attributen zugeteilt (sogenannte Core Dice). Daneben gibt es noch Special Dice, also Würfel durch bestimmte Fertigkeiten, etwa wenn man gut im Jagen ist, im Rätsel lösen oder Ähnlichem. Diese Würfel kann man bei passenden Proben mitwürfeln. Durch Ausrüstung und Waffen kann man ebenfalls Special Dice bekommen. Bei einer Probe würfelt man dann alle Würfel, bildet die Summe und vergleicht sie mit dem Würfelergebnis des Spielleiters, mehr ist es nicht.

Die Spieler haben eine Vielzahl an Entscheidungen für ihre Charaktere. Das Alter beeinflusst nicht nur die Mögliche Spielzeit (denkt an den 13. Geburtstag!), sondern auch die Zahl der Special Dice, denn je älter, umso erfahrener sind die Kinder. Dazu sucht man sich einen Typ Kind aus (Lügner, Prinzessin, Jüngster, usw.) und im Laufe des Spiels auch einen Job (Oath Breaker, Black Mage, usw.). Der Job entspricht der Klasse, wobei man seinen Job auch wechseln kann. Durch spezielle Quest kann man auch Elite Jobs bekommen, welche dann nochmal besser sind.

887a9ce4e77664e7c140fd394c5f7500_original

Copyright: Jake Richmont

Einer der interessantesten Aspekte von Yeld ist der Wechsel der Spielleitung. Denn in Yeld ist es vorgesehen, dass jede Sitzung ein anderer Spieler die Rolle des SLs übernimmt, sodass jeder einmal eine Geschichte erzählen darf. Da das Spiel auch für jüngere Spieler geeignet ist, ist die Idee echt spannend, schon früh an das Thema vorzubereiten.


Linkliste:

Kickstarter von The Magical Land of Yeld

Seite von Modest Medusa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s