Würfelgeflüster – Rückblick Juni 2016

Schon wieder ein Monat vorbei und schon wieder sehr gemischte Gefühle. Wenn man voll arbeitet lernt man seine freie Zeit zu schätzen. Aber gleichzeitig bin ich jetzt deutlich ausgeglichener und habe sehr viele Abenteuerideen, die ich mal zu Papier bringen muss. Nichtsdestotrotz gibt es ein wenig was zu erzählen.


Spielrunden:

Wir haben eine Proberunde DSA5 gespielt und es war soweit ganz witzig. Mein Lieblingssystem wird es nicht und es gibt genügend Alternativen, aber für eine unverfängliche Runde war es in Ordnung.

Mit einigen Anfängern haben wir Beyond the Wall gespielt und viel Spaß gehabt. Ich habe das Szenario schon mehrfach gespielt und jedes Mal kam etwas völlig anderes heraus, was ich großartig finde.

Wir schippern weiter in der Welt von One Piece. Die Regeln funktionieren wunderbar und die neuen Supplements für Conan liefern weiteren Stoff zum Überarbeiten.

Unsere Shadow of the Demon Lord-Kampagne hat gerade zu kämpfen. Eine Spielerin musste schon aussetzen und aufgrund von Zeitproblemen sind wir immer wieder sehr ausgedünnt. Jetzt müssen wir die Gruppe erst einmal aufstocken.


Vorbereitung:

Wir wollen für Beyond the Wall selbst ein Szenario schreiben und dafür suchen wir derzeit einen Termin. Ich hoffe, dass wir bald etwas zeigen können.

Was lese ich gerade so:

Neben dem Book of Skelos für das Conan 2D20 lese ich gerade Hubris für DCC. Letzteres ist eine tolle Hilfe um auch andere Welten ein wenig mit Leben und interessanten Dingen zu füllen.


Kickstarter:

Natürlich habe ich die neuen Werke aus der Fragged Empire-Serie unterstützt, gerade Fragged Kingdom mit seinen Regeln für Massenschlachten und Stadtverwaltung interessiert mich sehr und ich hoffe es gibt bald die erste Testversion.


Meine größte Überraschung:

Mir gefallen die Regeln für Cabals aus dem Book of Skelos für Conan sehr gut und ich bin erstaunt wie simpel sie gestaltet sind. Mit ein wenig Anpassung kann ich das für One Piece nutzen, wenn es denn nötig ist.

Mein größter Aufreger:

Jeder hat ein Recht auf seine Meinung, aber wenn man sich mit etwas nicht beschäftigt hat, dann sollte man sich vielleicht mal zurückhalten. Nur weil ich einen Quickstart zu einem System gelesen(!!) habe, kann ich keine Aussagen zu einem Spiel auf Basis der gleichen Regeln machen. Aber gut, das scheint in der deutschen RPG-Szene eh so ein Problem zu sein.


Mein Fazit:

Als ich viel Freizeit hatte, wollte ich Arbeiten und jetzt wo ich arbeite will ich mehr Freizeit. 😀 Ich muss die Zeit besser nutzen, aber ich merke, dass mir die Arbeit gut tut und meine grauen Zellen mir wieder mehr Ideen und deutlich mehr Motivation liefern. Jetzt müssen meine Spieler nur noch Zeit haben.

Advertisements

4 Gedanken zu “Würfelgeflüster – Rückblick Juni 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s