Würfelgeflüster – Rückblick Dezember 2016

Der Monat geht vorbei und somit auch das aktuelle Jahr. Zu diesem Anlass gibt es den Monatsüberblick einen Tag früher, morgen dann eine Zusammenfassung des Jahres 2016. Der Monat Dezember war für mich richtig gut, ich habe viele tolle neue Sachen ausprobieren dürfen und konnte auch deutlich mehr spielen als so manchen anderen Monat.


Spielrunden:

Der Early Access zum Unity RPG ist sehr schön, mir gefallen das Klassensystem und die Möglichkeiten für den Spielleiter sehr gut und auch die Spieler haben viel Auswahl bei der Ausgestaltung ihrer Charaktere.

Eines meiner Highlights ist Caphernaüm, welches aktuell ein Crowdfunding der neuen französischen Version hat. Die englische Version soll Anfang des kommenden Jahres kommen, für jeden Fan von 1001 Nacht definitiv ein Blick wert.

Unsere Splittermond-Runde auf DnD5-Basis läuft sehr gut, die Geschichte wird vorangetrieben und meine Spieler haben allerhand zu tun.

Unsere Force and Destiny-Runde dagegen ist derzeit ein wenig schleppend, aber ich hoffe, dass der Knoten demnächst endlich mal platzt.

Unsere Runde „weihnachtliche Fantasy” auf SotDL-Basis hat sehr gut funktioniert. Das Erstellen der eigenen Inhalte macht mir sehr viel Spaß.

Zweimal konnte ich Murders & Acquisitions schon ausprobieren und beide Gruppen waren sehr zufrieden, genauso wie ich. Ein schönes System mit vielen optionalen Regeln und Möglichkeiten das Spiel an seine Bedürfnisse anzupassen.

Unsere Coriolis-Gruppe zieht weiter durch den dritten Horizont und es läuft wie geschmiert. Alle sind motiviert und sind sehr begeistert von den gut funktionierenden Regeln.


Vorbereitung:

Ich plane eine SotDL-Kampagne, welche direkt im Januar beginnt. Es wird definitiv spannend und ich habe viele Ideen meinen Spielern eine spannende Reise zu bieten. Es gilt viel Material zu wälzen. 🙂


Was lese ich gerade so:

Hauptsächlich lese ich mir die Supplements zu SotDL durch für die Kampagne. Ich will danach aber endlich einen Blick in die deutsche Version von Fragged Empire werfen und die Regeln noch einmal ausprobieren.

Kickstarter:

Derzeit läuft kein Projekt, das mich sonderlich interessiert. Es gibt SciFi-Regeln auf DnD5-Basis, mit Coriolis, Fragged Empire und diversen OSR ist mein Bedarf aber eigentlich soweit gedeckt.


Meine größte Überraschung:

Murders & Acquisitions hat mich voll und ganz überzeugt und dabei habe ich nicht einmal viel davon erwartet. Umso schöner war dann natürlich das Spielerlebnis.

Mein größter Aufreger:

Ich rege mich deutlich weniger auf, das ist gut. An sich war ich auch so mit Vorbereitungen und Sitzungen beschäftigt, dass ich gar keine Zeit hatte groß in den Communities herumzustromern.


Mein Fazit:

Ein toller Monat, ein sehr guter Abschluss für das Jahr und ich bin zuversichtlich, dass das kommende Jahr viel Gutes bringt. Die ersten Vorsätze kann ich direkt in der ersten Woche erfüllen. 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s